Über uns

Unter uns: Über uns wollten wir statt Chefs den freien Blick in den Himmel. Also mussten wir selbst Chefs werden: Chefs de Cuisine, de Bar und de lArt. Wir sind artig. Kunst haben viele von uns studiert die meisten haben sie probiert; alle konsumiert. Wir malen, musizieren oder beides. Das wollen wir weiterhin, deswegen vereinten wir uns und wurden ein Verein.

Der Verein Guck Mal Günther Kunst

Die Förderung aller Art Kunst ist der Zweck unseres Vereins: Wenn Cüplibars und VIP-Bereiche nicht so Eures sind, Euch Kunst aber eigentlich schon interessierte; schaut bei Günther rein. Kunst darf Spaß machen und muss keine Berührungsängste haben. Wir wollen Raum für Experimente haben und geben und suchen die Zusammenarbeit mit KünstlerInnen die Musik, Literatur, Lyrik machen, ebenso wie Leute aus dem Theater- und Filmschaffen.

Wir sind gemeinnützig, nicht gewinnorientiert und politisch wie konfessionell unabhängig.

Ihr und wir

Wir bieten der Generation Praktikum Praktika zu praktisch denselben Bedingungen, zu denen wir auch selbst praktizieren: Reich werdet Ihr davon nicht, dafür bietet Guck mal Günther Kunst einen Spielplatz für Eure Ideen, Experimente und Eure Selbstverwirklichung in allen erdenklichen künstlerischen Formen.

Das Kernteam hinter der Ausstellung

Peter Heusler, Fabian Frei und Silja Zimmermann

Für Führungen, Workshops und die multimediale Vermittlung

Sabina Galeazzi, Beat Geier, Katharina Good, Christina Snopko, Nils Niederhauser

Programm

KOORDINATION Katharina Good
MUSIK Martin
«Tinu» Bucher
FILM Andreas Weber
TANZ & PERFORMANCE Belinda Schweizer

Kulinarik

Matthias «Mats» Ammann, Carina Sommer, Florian Huber

 

Grafik 2017: Jan Eichenberger
Grafik 2018: Nils Niederhauser

Und weitere tolle Menschen, denen wir für kleine und grosse Mitwirkung sehr dankbar sind!