Über uns

Der gemeinnützige Verein Guck mal Günther, Kunst

Der Verein Guck mal Günther, Kunst mit Sitz in Baden bezweckt die Präsentation und Vernetzung des zeitgenössischen Kunstschaffens aller Sparten und Genres. Der Vereinsname Guck mal Günther, Kunst verweist einerseits auf die angestrebte niederschwellige Präsentation der zeitgenössischen Kunst für ein breites Publikum, andererseits auf den experimentellen Ansatz, der sich als roter Faden durch seine Projekte und Kooperationen zieht.
Der Verein ist nicht gewinnorientiert und politisch sowie konfessionell unabhängig.

 

Steuerbefreiung

Dem Verein Guck mal Günther, Kunst ist vom Kantonalen Steueramt des Aargaus die Steuerbefreiung gewährt worden, da er gemeinnützige Zwecke verfolgt.

Damit können freiwillige Leistungen und Zuwendugen von Geld und übrigen Vermögenswerten an den Verein von den Steuern abgezogen werden, wenn diese Leistungen in der Steuerperiode 100,– SFR erreichen.
§ 14 Abs. 1 lit. c des aargauischen Steuergesetztes (StG) und Art. 56 Bst. g des Bundesgesetzes über die direkte Bundessteuer (DBG)

 

Am Projekt Beteiligte

Die Aufgaben des Projekts verteilen sich auf vielen jungen Schultern. Durch die Arbeit in grösseren und kleineren Kulturbetrieben konnten sich die Verantwortlichen über die Jahre solide Kenntnisse in ihrem jeweiligen Tätigkeitsbereich aneignen.

Die Kuratoren-Teams der unterschiedlichen Sparten bestehen aus professionellen Kulturveranstaltern: Junge KunsthistorikerInnen, KünstlerInnen, Musiker und ein Architekt. Im Vergleich zu anderen Anstellungen und Praktika bietet ihnen Guck mal Günther, Kunst die Möglichkeit, innovative Ideen zu entfalten, zu experimentieren und eigenständige Akzente im Bereich der zeitgenössischen Künste zu setzen.

Kuratoren für die Ausstellung sowie Performance und Tanz
Fabian Frei, *1989 in Baden – Kunsthistoriker und Künstler.
Christina Snopko, *1979 in Aarau – Promovierte Kunsthistorikerin.
Peter Heusler, *1984 in Brugg – Geschäftsführer und Projektleiter, 2X2 Architekten, Lenzburg.
Katharina Good, *1989 in Rom – Offspace- und Festival-Leiterin, freischaffende Journalistin.
Silja Zimmermann, *1982 in Affoltern a. A. – MA in Art Education, Künstlerin und Lehrerin BG/Werken.

Kunstvermittlung
Silvano Arioli, *1984 in Gurtnellen – Primarlehrer, Student Kunstgeschichte und Kulturanthropologie.
Sabina Galeazzi, *1987 in Grenchen – Kunsthistorikerin und Germanistin.

Kurator Filmprogramm
Andreas Weber, *1985 in Wetzikon – Germanist und Medienwissenschaftler, AV-Produzent, Kurator am Festival science+fiction.

Kurator Literatur
René Frauchiger, *1981 in Langenthal – Linguist, freier Autor, Redaktor des Literaturmagazins Narr.

Kuratoren Musik
Martin Bucher, *1976 in Affoltern a. A. – Musiker und Künstler.
Tim Fuchs, *1990 in Lenzburg – Informatiker, Präsident des Vereins Tommasini in Lenzburg.

Organisatorische und administrative Mitarbeit
Jasmin Alvarez,*1989 in Aarau – Sozialpädagogin.
Matthias Ammann, *1989 in Huttwil – Evolutionsbiologe, Kurator am Festival science+fiction.