Alex Bleuler

Knäuel, Stricken (von links nach rechts), 2016; Öl auf Baumwolle.

Der Maler Alex Bleuler beschäftigt sich in seinen Werken häufig mit dem menschlichen Körper: liegend, ruhend, sich windend und in sich verschlungen. Die Darstellungen bieten den Betrachtern viel Raum für Interpretationen. Sind die Gefühle der dargestellten Figuren ausschlaggebend? Welche Bedeutung haben die Farben in den einzelnen Werken, die die wahrgenommene Stimmung festlegen? Können sich menschliche Körper tatsächlich auf diese Weise ineinander verdrehen?

Die Gemälde scheinen gleichsam aus einer Traumwelt zu kommen, denn beispielsweise die Farben und dargestellten Szenen sind kaum real – und doch hat man das Gefühl, den Figuren nah zu sein, da sie von einer unheimlichen Ausdrucksstärke geprägt sind.

Alex Bleuler, geboren 1988 in Geuensee LU, absolvierte den gestalterischen Vorkurs an der Hochschule Luzern. Anschliessend studierte er an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Basel, wo er im Jahre 2014 die künstlerische Ausbildung abschloss. Im gleichen Jahr wurden durch den Kunstkredit Basel-Land zwölf Gemälde der Serie „Hypnagoge Körper“ angekauft. An Ausstellungen ist er seit 2012 vertreten. Alex Bleuler lebt und arbeitet in Basel.